Dies ist eines meiner Lieblingsthemen, weil die öffentliche Meinung für die Menschen so wichtig ist, dass sie bereit sind, tuen sie alles dafür. Die öffentliche Meinung ist wirklich sinnvoll, wenn Sie diese Meinung für Ihre eigenen Zwecke verwenden möchten. Z. B. um Unterstützung zu erhalten. Aber wenn Sie sich Sorgen um die öffentliche Meinung machen, nur weil Sie sich dadurch unwohl fühlen, dann haben Sie definitiv Probleme mit der richtigen Wahrnehmung der Welt. Was ist die öffentliche Meinung im Allgemeinen? Wie können wir ein solches Konzept definieren? Jemand wird sagen, dass dies kollektives Denken oder der Standpunkt der Mehrheit ist, als ob das Bewusstsein der Menschen zu einem Ganzen vereint würde. Nur jetzt gibt es kein einziges Ganzes. Es gibt keine Meinung der Mehrheit und es gibt kein kollektives Denken. Es gibt nur einen Herdeninstinkt, der all dies kontrolliert! Tatsächlich gibt es nur den Standpunkt einer Person, die andere davon überzeugt, ihn zu akzeptieren.
Die Herde

Mut seinen Standpunkt zu vertreten

Es gibt die Meinung einer Person, die von den anderen angenommen und als ihre eigene akzeptiert wird. Und es gibt eine Entscheidung einer Person, die wiederum die Grundlage für die Entscheidungen anderer Personen ist. Das heißt, wenn die Gesellschaft eine Meinung über Ihre Persönlichkeit hat, dann gibt es jemanden, der sie auf diese Weise geformt hat. Nun, nicht jeder wird über Nacht gleich denken, obwohl wir auf diese Weise erzogen werden. Auf die eine oder andere Weise, jede Situation wie jede Person sehen wir auf unsere eigene Weise. Wir geben auch einer Person unsere Definition. Nur jetzt hat nicht jeder den Mut, ausschließlich seinen Standpunkt zu vertreten. Und deshalb ist es manchmal einfacher, den Standpunkt eines anderen zu akzeptieren, als es zu wagen, seinen eigenen auszudrücken. Sonst verbietet Gott, dass Sie den Rest gegen sich selbst wenden.

Stereotyp des Glaubens

Daher herrscht in der Gesellschaft der Standpunkt der mutigsten und überzeugendsten Menschen vor, die die Verantwortung für die sogenannte öffentliche Meinung übernehmen, die nichts anderes als ein Stereotyp des Glaubens genannt werden kann. Ja, viele haben nicht einmal eine Ahnung, warum sie so denken, wie sie denken. Warum sie eine bestimmte Meinung über diese oder jene Person haben? Warum sie überhaupt denken, dass sie ihre eigene Meinung haben, die sich von der anderer unterscheidet?

Dies ist keine leichte Frage, zumindest für diejenigen, die versuchen, in allem wie andere zu sein, die sich selbst nicht sicher genug sind. Es stellt sich also heraus, dass Sie als Opfer der öffentlichen Meinung tatsächlich Opfer der Meinung einer Person sind, die sie anderen auferlegt hat. Und wenn Sie tiefer graben, dann liegt die Schuld für eine solche Meinung letztendlich bei Ihnen als einer Person, die nicht selbstsicher genug ist und sich nicht von der Gesellschaft manipulieren lässt, wie es ihm scheint, sondern einfach von einer anderen Person.

Die öffentliche Meinung über ihre Persönlichkeit zu ändern

Das ist im Wesentlichen eine technische Aufgabe. Die Menschen werden glauben, was überzeugender klingt als plausibler aussieht. Wenn Sie sich nur nicht um die öffentliche Meinung kümmern, was sehr instabil ist, dann ist dies sicherlich eine sehr kluge Methode, um Ihren Kopf nicht mit unnötigen Gedanken über diejenigen zu füllen, die es nicht verdienen. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn Sie wirklich nicht in irgendeiner Weise von der Gesellschaft abhängig sind, deren Meinung in Ihrem Interesse oder gegen Sie verwendet werden kann. Nehmen wir als Präsidentschaftskandidat an, es ist äußerst wichtig, sich eine positive Meinung über sich selbst in der Gesellschaft zu bilden. Obwohl er sich per Definition nicht um ihn kümmert, denn für ihn sind Menschen nur Mittel, um sein Ziel zu erreichen.

Zwei Möglichkeiten für die öffentliche Meinung

Und ich rate Ihnen, an derselben Position festzuhalten. Denn wenn Sie der Gesellschaft Ihren Standpunkt nicht aufzwingen und sich dadurch eine Meinung bilden, wird dies jemand anderes tun und die Interessen dieser Gesellschaft vertreten. Und wenn Sie selbst verstehen, dass die Meinung eines jeden Menschen in erster Linie seine eigenen Interessen widerspiegelt, sollten Sie auch verstehen, dass es nur zwei Möglichkeiten für die öffentliche Meinung gibt:

Entweder wird sie ihm von Ihnen auferlegt und spiegelt Ihre Interessen wieder, oder sie ist vollständig irrelevant für dich. Was, weil es für dich nicht mehr interessant ist. Die öffentliche Meinung spiegelt auch nicht die Interessen der Gesellschaft wieder. Da der Wert instabil ist, spielt diese Meinung von Zeit zu Zeit im Interesse verschiedener Menschen, die wissen, wie man sie formt.

Mein Tipp

Überlegen Sie sich danach, ob es überhaupt Sinn ergibt, darüber nachzudenken, was andere über Sie denken oder was sie über Sie sagen. Denn was auch immer sie denken und sagen, Sie hängen ein wenig davon ab. Wenn es immer noch Abhängigkeit gibt, müssen Sie in Bezug auf ihr eigenes Wachstum arbeiten, selbstbewusster werden und ihr Verständnis der Dinge in das Bewusstsein der Menschen um Sie herum einbringen. Sie wissen also viel interessanter, als sich ständig an die Meinung derer anzupassen, die nicht einmal wissen, was es ist.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.