Müdigkeit, Schlappheit, Antriebslosigkeit? Welche Person hat sich noch nie in ihrem Leben müde, schlapp oder antriebslos gefühlt? In einigen Fällen sind Lethargie, Schläfrigkeit und Verschlechterung des Wohlbefindens die Norm, aber manchmal ist eine Verschlechterung des Zustands ein Grund zur Vorsicht. Wie kann man normale Müdigkeit von Krankheit unterscheiden? Verlust von Kraft und Schwäche. Schauen wir uns zunächst die Hauptursachen für Schwäche, Kraftverlust und Müdigkeit an.
Müdigkeit

Kurze Tageslichtstunden

Forschungen zufolge werden Menschen im Herbst-Winter-Zeitraum häufig krank, fühlen sich ständig träge und schläfrig. Dies liegt an der Tatsache, dass die Aktivität des Körpers von den Tageslichtstunden abhängt. Und im Herbst und Winter sieht ein gewöhnlicher Büroangestellter kaum die Sonne: Er wacht auf, wenn es noch dunkel ist, macht den größten Teil des Weges in der U-Bahn unter der Erde und verlässt das Büro nach Sonnenuntergang … Lösung: Jagen Sie der Sonne nach! Dieses Problem kann leicht mit ein paar Wochen Urlaub in warmen Ländern gelöst werden. Aber wenn dies nicht möglich ist, können Sie einen kleinen Urlaub machen, ohne ins Ausland zu gehen. Verbringen Sie es nicht zu Hause, – versuchen Sie, mehr nach draußen zu gehen. Ein Organismus, der sich nach den Sonnenstrahlen sehnt, wird Ihnen dankbar sein.

Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen

Eine falsche Ernährung kann auch die Ursache für Schwäche und Kraftverlust sein. Modische Diäten, eine Leidenschaft für Fast Food, mangelnde Ernährungsvielfalt und ein Mangel an Obst und Gemüse in der Ernährung können zu Vitaminmangel und Mikronährstoffmangel führen. Lösung: Diversifizieren Sie Ihre Ernährung! Gutes Essen bedeutet abwechslungsreiches Essen. Lassen Sie ihr Menü Milchprodukte und Müsli, Gemüse und Obst, Fleisch und Fisch enthalten. Versuchen Sie, pflanzliche Öle mit ungesättigten Fettsäuren, – Oliven oder Leinsamen – in die Ernährung aufzunehmen. Wenn ihr Menü nicht mit einer Vielzahl von Vitaminen aufwarten kann, nehmen Sie alle sechs Monate eine Vitaminkur ein. Vitamine der Gruppe B sind besonders nützlich bei der Bekämpfung von erhöhter Müdigkeit.

Es ist ein angespannter Zeitplan

Wenn Ihre Arbeit stressig ist, Sie unregelmäßige Stunden arbeiten, nicht genug Schlaf bekommen oder Sie wachen in der Nacht oft auf. Es ist es kein Wunder, dass Sie müde sind. Selbst wenn die Reserven des Körpers zunächst ausreichen, um sich gesund und kräftig zu fühlen, baut sich mit der Zeit eine Spannung auf, und selbst nach dem Wochenende fühlen Sie sich nicht ausgeruht. Lösung: Machen Sie eine Pause! Die Behandlung von Ursachen wie Schwäche und Kraftverlust sollte mit Ruhe beginnen. Wenn Sie nicht genug Ruhe bekommen, können Sie nicht produktiv sein. Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit, um die Müdigkeit loszuwerden. Holen Sie sich genug Schlaf, machen Sie einen Spaziergang, entlasten Sie ihr Gehirn … Machen Sie eine Pause von der Arbeit und beeilen Sie sich nicht, um alltägliche Probleme zu lösen. Widme diese paar Tage dem, was du schon lange machen wolltest, aber aufgeschoben hast.

Müdigkeit ohne Grund

In einigen Fällen treten Müdigkeit, Schwäche und Kraftverlust aus heiterem Himmel auf. Aber es scheint nur so. Lethargie und Schläfrigkeit können verursacht werden durch:
latente Infektion
Herzkrankheiten
Anämie
Diabetes
Erkrankungen der Schilddrüse
Depression
Körperliche Inaktivität.

Was ist zu tun

Ignorieren Sie keine alarmierenden Symptome. Chronische Müdigkeit ist ein Zeichen dafür, dass ihr Körper nicht in der Lage ist, mit dem Stress umzugehen, den Sie auf ihn ausüben. Höre auf dich selbst. Das Rezept für Wohlbefinden ist ein komfortabler Arbeitsplan, Ruhe nach Bedarf, mäßige körperliche Aktivität, Spaziergänge an der frischen Luft, gute Ernährung und gesunder Schlaf. Wenn es nicht besser wird, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Anamnese sammeln, zusätzliche Untersuchungen verschreiben, Tests machen, herausfinden, was der Grund für die Verschlechterung des Wohlbefindens ist, und Sie vom Verlust an Kraft und Schwäche befreien.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.