Unser Körper ist eine ziemlich kluge „Kreatur“, die uns immer ein Signal für etwaige Probleme gibt. Wenn Du Dich ständig nach Süßigkeiten sehnst, dann ist dies nicht ohne Grund, es bedeutet, dass etwas im Körper nicht stimmt, und was genau, werden wir weiter herausfinden. Warum wir immer Süßigkeiten wollen? Es gibt viele Gründe für den ständigen Wunsch, Süßigkeiten zu essen.
Die Süßigkeiten

Geistige Arbeit

Wenn Du lange Zeit geistig arbeitest, ist es nicht verwunderlich, dass Du Süßigkeiten möchtest, da das Gehirn für aktive Arbeit Glukose benötigt. Tipp: Um keine zusätzlichen Pfunde zu gewinnen, aktiviere die Arbeit des Gehirns mit nützlichen Süßigkeiten, z. B. getrockneten Früchten (100 Gramm pro Tag).

Mangel an Chrom und Magnesium

Wenn dem Körper diese Mikroelemente fehlen, beginnt er Süßigkeiten zu „betteln“. Schwere körperliche Anstrengung, Stress, verschiedene Krankheiten (Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw.) können zu einem Mangel an Chrom und Magnesium führen.

Mangel an Aminosäure

Wenn ein Mensch ständig depressiv ist, nicht gut schläft, gestresst ist, kann dies auf einen Mangel an Aminosäuren hinweisen. Diese Aminosäure kommt in Lebensmitteln wie Bananen, Nüssen, fettigem Fisch, Pilzen, Käse, Erdnüssen, Hülsenfrüchten, Hühnchen usw. vor.

Die Gewohnheit

Die Gewohnheit, Probleme zu ergreifen. Eine solche Gewohnheit kann sich in der Kindheit entwickeln, sodass es nicht verwunderlich ist, dass ein Mensch nach negativen Situationen auf Süßigkeiten zurückgreift. Diese Art der Vermeidung von Problemen wirkt sich häufig negativ auf Gesundheit und Aussehen aus. Hier muss man also mit einem Psychologen zusammenarbeiten oder sich zusammenreißen und aufhören, anstatt die Probleme mit Süßigkeiten weg essen. Finde andere Wege, um schnell etwas Schlechtes zu vergessen, z. B. Tanzen, Radfahren, Spazierengehen im Park usw.


*Anzeige
Von mir empfohlen: Produktinformationen „HC Protein Konfekt Schoko-Erdbeere“. HC Proteinkonfekt mit 32% Eiweiß und weniger als 2 Gramm Zucker pro Stück. Der ideale Killer für den Moment, in dem dich der Heißhunger auf Süßes packt! Genuss ohne Reue. Stoppt den kleinen Hunger sofort.


Falsch gewählte Diät oder hormonelles Ungleichgewicht

Wenn Du die falsche Diät für sich selbst gewählt hast, widersteht der Körper auch den geringsten Veränderungen, weshalb es nicht ungewöhnlich ist, dass Du während einer Diät einen süßen Zahn hast. Dies ist auf einen Mangel an Blutzucker zurückzuführen. Tipp: Bitte Deinen Ernährungsberater, den für Dich richtigen Gewichtsverlustplan zu finden. Aber auch bei unzureichender Produktion bestimmter Hormone besteht der Wunsch, Süßigkeiten zu essen.

Übermäßige körperliche Aktivität und aufhören mit dem Rauchen

Während eines intensiven Trainings wird Glykogen verbraucht, so dass der Körper beginnt, das verlorene Angebot wieder aufzufüllen. Viele Menschen, die Zigaretten aufgeben, nehmen zusätzliche Pfunde zu, und dies liegt nicht daran, dass sie mit dem Rauchen aufgehört haben, sondern daran, dass sie viel zu essen begonnen haben (die Verlorenen wieder aufzufüllen).

Liebe zu Süßigkeiten

Sehnst Du Dich ständig nach Süßigkeiten? Du liebst es vielleicht sehr, und daran ist nichts auszusetzen, wenn es Deiner Gesundheit und Figur nicht schadet! Wenn Du den genauen Grund für den ständigen Wunsch nach Süßigkeiten herausfinden möchtest, wenden Dich einfach an einen Spezialisten, der Dich anweist, alle erforderlichen Tests zu bestehen. Wenn Du oft Süßigkeiten isst und dies Deine Gesundheit und Deinem Aussehen nicht schadet, solltest Du Dir keine Sorgen um Deine Liebe zu Süßigkeiten machen!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.