Um die Gewichtsreduzierung richtig einstellen und Fehler zu vermeiden, ist eigentlich keine komplizierte Sache. Haben Sie keine Lust auf das Training? Sowohl Ernährungswissenschaftler als auch Trainer sagen: Gewichtsverlust und Training im Fitnessstudio haben „unterschiedliche Aufgaben“. Wenn das Volumen des Körpers ausschließlich durch die Ernährung gesteuert wird, lösen Sport und körperliche Aktivität ein weiteres Problem: Stärkung der Gesundheit, Entwicklung der Muskeln, Korrektur der Proportionen. Experten bieten Arbeitsprogramme zur Kombination von Fitness und richtiger Ernährung an.
kallorien

Gewicht aktiv zu verlieren

Wenn es nur darum geht, Gewicht zu verlieren, ist jede Art von körperlicher Aktivität immer noch ein Plus. Ein einfaches Beispiel: Eine Frau mittleren Alters mit 5 bis 7 Kilogramm überschüssigem Fett isst 1.500 Kalorien. Fährt, benutzt einen Aufzug und geht nicht ins Fitnessstudio. Gleichzeitig wird sie nicht abnehmen, da praktisch keine körperliche Aktivität stattfindet. Aber Sie wird nicht weniger essen können, – die Kaloriennorm ist grenzwertig. Es gibt nur einen Ausweg, – um Aktivität hinzuzufügen: Tanzen, Schwimmen, Gehen.

Sie haben vergessen, was Sie gegessen haben

Sie haben eine App zum Abnehmen runtergeladen, Sie haben eine Gewichtswaage schon parat gestellt, Sie zählen die Kalorien. Und trotzdem klappt es mit dem Abnehmens nicht. Gemüse kann man essen, von Sellerie oder Tomaten nicht man nicht zu, eine Gurke besteht zum größten Teil aus Wasser. Und die Süßigkeiten zwischen durch,- das ist nur eine Kleinigkeit. Manchmal vergessen wir was wir am Tag gegessen haben.

Man kann nicht nur an eine Körperstelle abnehmen

Je mehr Übergewicht, desto bereitwilliger gibt der Körper es ab. Und diejenigen, die nur 2–3 kg mehr haben, um die „Speckröllchen“ auf ihrem Bauch zu sehen, müssen leiden. Aber sind diese „Speckröllchen“ wirklich schlimm? Jeder von uns hat sein eigenes Gewichtsverlustlimit. Offensichtlich geht es hier nur um gesunde Gewichtsverlust Methoden. Und wenn das Gewicht sehr nahe am Ziel bleibt, ist dies ein Signal dafür, dass es Zeit ist anzuhalten. Wenn Sie kein Leistungssportler sind und die Frage nach diesen zwei Kilo keine Frage von Leben und Tod ist, empfehle ich Ihnen, auf unterstützende Ernährung umzusteigen, um das Ergebnis zu festigen und erst nach zwei oder drei Monaten wieder ein Kaloriendefizit zu machen.

Nächste Falle – Getränke

Kaffee mit Milch, Tee mit Zucker, Limonade und sogar Wein werden von uns oft übersehen. Getränke sind kein Essen. Tatsächlich gibt es hier oft viele Kalorien. Zum Beispiel wird ein Latte macchiato mit Sirup, Schlagsahne und Schokoladenstückchen etwa 500 Kalorien aufgenommen. Und das ist der Kaloriengehalt der Hauptmahlzeit, – zum Beispiel ein Steak mit Beilage. Sie können also nur Tee ohne Zusatzstoffe, Wasser und schwarzen Kaffee ohne irgendetwas zählen. Und Alkohol ist völlig heimtückisch: Er ist nicht nur sehr kalorienreich, sondern provoziert auch häufig übermäßiges Essen und hemmt Stoffwechselprozesse.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.