Die negative Energiebilanz ist das Naturgesetz des Abnehmens. Was ist eigentlich Energie im Ernährungsbereich? Alles, was man isst, wird in Energie umgewandelt und wie folgt verwertet. Der tägliche Energiebedarf, der nötig ist, um die Körperfunktionen aufrechtzuerhalten (Herzschlag, inneren Organe, Gehirn) heißt Grundumsatz.
Ausgewogene Ernährung

Diese Menge an Energie

Diese Menge an Energie wird auch bei vollkommener Ruhe verbraucht. Jede Bewegung ist mit Arbeit für die Muskeln verbunden und erfordert zusätzliche Energie: Der tägliche Energiebedarf eines Menschen, der über den Grundumsatz hinausgeht, heißt Leistungsumsatz. Der Gesamtumsatz ist die Summe von Grundumsatz und Leistungsumsatz. Die Energiebilanz ist das Verhältnis zwischen aufgenommener und verbrauchter Energie eines Menschen. Wenn man mehr isst, als man verbrauchen kann, ist die Energiebilanz positiv und man nimmt zu, da der Körper das, was er gerade nicht benötigt, in die Fettdepots einlagert.

Gesund abnehmen

Gesund abnehmen: Viele verbinden Abnehmen mit furchtbaren Entbehrungen und Radikal Diäten. Das muss nicht sein. Es gibt viele Möglichkeiten, mit denen man gesund abnehmen kann und die ganz ohne Crash Diäten auskommen. Ganz im Gegenteil sorgen sie für eine wesentlich höhere Lebensqualität und für ein längeres Leben. Man muss nicht halb verhungert durch die Gegend laufen. Gesund abnehmen erfolgt mit vollem Magen! Das Prinzip hinter jedem Gewichtsverlust ist immer dasselbe, ob mit teuren Diätpulvern oder mit gesunder Ernährung: Die Kilos purzeln, wenn man dauerhaft weniger Kalorien (Energie) zu sich nimmt, als man im Laufe eines Tages verbraucht.

Wenn man weniger an Energie zuführt

Wenn man weniger an Energie zuführt, als man verbraucht, ist die Energiebilanz negativ. In diesem Fall greift der Körper auf die Fettreserven zurück. Dadurch nimmt man ab. Und das ist das ganze Geheimnis: Wer abnehmen möchte, muss über einen längeren Zeitraum eine negative Energiebilanz halten. Um das zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten: Die eine ist unangenehm und plump, die andere wirkt nachhaltig und fällt in die Kategorie gesund abnehmen. Crash Diäten: Gesund abnehmen sieht anders aus. Solche Crash Diäten wirken unbedingt, denn wer drei Wochen und länger fast nichts isst, kommt natürlich auf eine negative Energiebilanz. Abgesehen von vielen ungesunden Auswirkungen ist die Antwort des Körpers auf solche Diäten der Jo-jo-Effekt. Und der kommt garantiert.


*Anzeige
Von mir empfohlen: Grundversorgung mit Extrakten aus 48 Obst, Gemüse und Kräuterbestandteilen! Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe zur Stärkung des Immunsystems und der Abwehrkräfte. HC- Vital Multikonzentrat, hochdosiert. Mit hervorragenden Geschmack


Jo-jo-Effekt als Strafe für Bilanzfälscher

Der Körper greift bei einer Crashdiät auf die Reserven zurück. Abgesehen von mangelhafter Vitaminzufuhr zapft er die Fettreserven erst relativ spät an. Zuerst sind die Kohlehydrat-Speicher dran, man fühlt sich schnell müde, ausgelaugt. Sind die endlich leer, wird das Eiweiß verbrannt, und das holt er sich aus den Muskeln. Die verbrauchen aber auch im Ruhezustand viel an Kalorien, viel mehr als das Fettgewebe. Durch den Muskelabbau sinkt der Grundumsatz des Körpers. Sobald die Diät vorbei ist, beginnt ein verhängnisvoller Effekt zu greifen. Durch den nun geringeren Grundumsatz muss man viel weniger essen. Aber der Körper hat sich durch eine Verlangsamung des Stoffwechsels an das wochenlange Hungern angepasst und den Grundumsatz noch weiter gesenkt. Alles, was man isst, wird sofort in Fett umgewandelt und gespeichert.

Gute Ernährung und Bewegung = gesund abnehmen

Die bessere Möglichkeit besteht aus einer Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Gesund abnehmen, Dauerhaft abnehmen. Denn hier gibt es keinen Jo-jo-Effekt, kein schlaffes Gewebe und keine Mangelernährung. Richtige Ernährung führt einem längeren Sättigungsgefühl und zu weniger Hungerphasen. Ausdauersport hat den Effekt, dass er sehr viel Energie verbraucht. Er hebt den Energieumsatz bis auf das 15-Fache des Grundumsatzes an! Außerdem sieht ein trainierter, straffer Körper bedeutend besser aus als ein vom Hungern ausgezehrter. Sport ist der einzige Fatburner, den es gibt. Wenn man sich nun richtig ernährt, bleibt die Energiebilanz dadurch negativ bzw. ausgewogen – und zwar ohne Hungern und Jo-jo-Effekt. Ganz im Gegenteil: Bei ausgewogene Ernährung und Sport ist Hungern verboten!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.